Wissenswertes über Ernährung - ELB - Bettina Streicher
menu close menu

Wissenswertes

Haben Sie manchmal das Gefühl müde, erschöpft, ausgepowert oder konzentrationslos zu sein? Dann ist es an der Zeit  die eigenen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zu überprüfen und zu verändern!

Eure Nahrungsmittel sollen Eure Heilmittel sein und Eure Heilmittel sollen Eure Nahrungsmittel sein!

Hippokrates 460-377 v. Chr.
Man kann den menschlichen Körper mit einem Haus vergleichen. Die einzenlnen Ziegelsteine des Hauses symbolisieren die Zellen unseres Körpers. Je besser die Qualität der Ziegelsteine, sprich der Zellen ist, desto länger hält auch das Haus, sprich unser Körper.

Die Ernährung dient dem Erhalt unseres Körpers und unser lebensnotwendigen Funktionen, wie Atmung, Herz-Kreislauf usw. Daher ist es sehr entscheidend, was und wie viel wir dem Körper zuführen.Und jeder hat die Wahl zwischen heilungsfördernder Nahrung und krankheitsfördernden Nahrungs- und Genussmitteln. Die Ursprünglichkeit der Nahrungsmittel ist leider durch die Lebensmittelindustrie großteils verloren gegangen. Nicht einmal im Brot finden wir mehr die ursprünglichen Zutaten, wie Wasser, Mehl, Salz und Hefe, sondern eine unzählige Liste an Zusatzstoffen.

Letztendlich können wir das körperliche Wohlbefinden nicht getrennt von unserem seelischen Wohlbefinden betrachten, denn Körper, Geist und Seele sind untrennbar miteinander verbunden. Unser Gehirn ist die große Steuer- und Kommandozentrale im Körper und eine Art Vermittlungsorgan zwischen körperlichen und seelischen Bereich. Das Gehirn und deren Leistungsfähigkeit ist stark von der Zufuhr der richtigen Nahrung abhängig.

Die meisten Zivilisationskrankheiten, wie Übergewicht, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Gicht etc. stehen im direkten Zusammenhang mit einer unausgewogenen Ernährung. Allein in Deutschland belaufen sich die Gesundheitsausgaben für ernährungsbedingte Erkrankungen auf über 70 Mrd. Euro jährlich. Übergewicht und die daraus resultierenden Erkrankungen nehmen in den Zivilisationsländern immer mehr zu. Bereits 40% der Erwachsenen und jedes 4. Kind ist übergewichtig!

Vorbeugen ist  besser als heilen! Ich unterstütze Sie gerne bei der Änderung Ihrer Ess- und Lebensgewohnheiten!